bgfBereits 2001 wurde im Hinblick auf eine Optimierung der medizinischen Versorgung im weitläufigen Emmental die Zusammenarbeit der beiden Spitäler Burgdorf und Langnau vereinbart. Auch die Kostenreduktion war schon damals ein wichtiger Faktor für die zukünftige Standort- und Wettbewerbssicherung. Die Umsetzung dieser Ziele war aufwendig und nahm einige Jahre in Anspruch, doch heute verfügt das Emmental über ein modernes Spital mit neuester Infrastruktur an beiden Standorten. Die qualitativ hochwertige ortsnahe medizinische Versorgung, aber auch die Arbeitsplätze wurden so erfolgreich und langfristig gesichert.

 

 
lgnDie Orthopädische Chirurgie ist an beiden Standorten präsent, das medizinische Angebot variiert jedoch geringfügig in Abhängigkeit von lokalen Bedürfnissen. So wird z.B. die Wirbelsäulenorthopädie nur am Standort Burgdorf angeboten und die Traumatologie ist an den Wochenenden in Langnau reduziert. Dank der aufwendigen Logistik der beiden Standorte, ist jedoch das gesamte Medizinische Angebot für das ganze Emmental jederzeit garantiert.